Ein Sonntag im Zeichen der Fröhlichkeit

Der dritte Tag des Bernisch-Kantonalen Jodlerfests in Wangen an der Aare wurde zum erhofften Höhepunkt und bildete einen grandiosen Abschluss der Festivitäten. Stimmungsvoll starteten die vielen geladenen Gäste und Festbesucher am offiziellen Festakt in diesen Sonntag. Das Festzelt im Schlossgarten bot mit der grosszügigen Bühne und dem Springbrunnen in seiner Mitte einen wunderbaren Rahmen. Nach einleitenden Klängen der Alphornbläsergruppe Oberaargau war es an Fritz Scheidegger, die versammelte Festgemeinde zu begrüssen.

Als Achterbahnfahrt umschrieb der OK- und Gemeindepräsident die lange Vorbereitungszeit von zwei Jahren, mit Höhen und Tiefen, aber mit einer sicheren Landung rechtzeitig zu Festbeginn. Die Spannung, so Scheidegger, habe sich mit dem Auftakt gelöst und gewissermassen in drei «urchigen und gemütlichen Tagen am Aarelouf» entladen – getreu dem Motto des 51. Bernisch-Kantonalen eben. Dass man wohnen, leben, aber auch festen kann in Wangen, hätten diese Tage wieder einmal eindrücklich bewiesen, zeigte sich der OK-Präsident auch ein wenig stolz über das Erreichte.

Untermalt von musikalischen Darbietungen der anwesenden Jodlerinnen und Jodler sowie der Musikgesellschaft Wiedlisbach-Wangen war es am OK-Präsident des letzten Kantonal-Jodlerfests in Steffisburg, Jürg Marti, und an Kantonalpräsident Stephan Haldemann, ein paar Worte an die Besucherinnen und Besucher zu richten. «Brauchtum gibt Halt», strich Haldemann die Wichtigkeit unserer Traditionen heraus. «Es bedeutet ein Stück Heimat. Solange die Heimat da ist, und dazu gehören all die Bilder, Wörter, Lieder oder Melodien, spürt man sie kaum; wenn sie aber fehlt, vermisst man sie.»

Gibt's dereinst einen «Parmelin-Marsch»? Als höchster Festredner schritt alsdann Bundesrat Guy Parmelin ans Rednerpult. Als Departementschef des VBS ist ihm Wangen an der Aare nicht unbedingt des schönen «Aareloufs» wegen ein Begriff, sondern eher aufgrund des Waffenplatzes. Diesen wolle man, liess er durchblicken, noch weiter entwickeln. Entsprechende politische Prozesse seien im Gang.

Parmelin bedankte sich zu allererst beim OK für das schöne und gelungene Fest, für den grossen Aufwand, dem Brauchtum und den Traditionen an einem so wichtigen Anlass den nötigen Raum zu geben. Alle Regionen der Schweiz würden über ihre ganz eigenen Traditionen verfügen, welche den Lebensrhythmus bestimmen. Er behaupte, in der Schweiz sei immer gerne gesungen und musiziert worden, besonders in der Armee mit der vielfältigen Marschmusik. «Ob es allerdings einmal einen Parmelin-Marsch geben wird – das werden wir sehen», hatte der Bundesrat die Lacher auf seiner Seite.

Voller Einsatz am Umzug Die Landesverteidigung orientiere sich in ihrer Funktionsweise auch am Jodeln. Darin widerspiegle sich das Herz in der Bruststimme zusammen mit dem Verstand in der Kopfstimme. Natürlich sei eine gesunde finanzielle Basis die Voraussetzung für eine funktionierende Landesverteidigung. Das alleine reiche aber nicht: «Es braucht auch die Liebe für unser Vaterland. Wir müssen uns bewusst sein, was das Land für einen geschaffen hat.» Entsprechend liege es in der Verantwortung jedes Einzelnen, sich für unser Land einzusetzen.

Vollen Einsatz lieferten auch die mehr als 1200 Teilnehmenden des Umzugs am Nachmittag. Dicht gedrängt verfolgten tausende von Besuchern den finalen Höhepunkt der drei festlichen Tage in Wangen und staunten ob der Vielfalt und der verschiedenen Facetten, welche die exakt 50 Sujets auf die Wangener Strassen zauberten. Sie alle sorgten für einen abwechslungsreichen und tollen Abschluss des 51. Bernisch-Kantonalen Jodlerfests 2018.


Mehr Beiträge zum Fest finden Sie unter News

Klassierungsliste

Herzliche Gratulation allen Teilnehmenden zu ihrer Leistung!
Die vollständige Klassierungsliste steht ab sofort zum Download bereit.


Klassierungsliste (PDF)
Jodeln

Galerie

In unserer Galerie finden Sie die schönsten Momente während des Festes.


Zur Gallerie

Hauptsponsoren des 51. Bernisch-Kantonalen Jodlerfestes 2018:

Coop Gemeinde Wangen Feldschlösschen Tomwood